Der zweite Defibrillator in Weingarten ist installiert

Nachdem im August letzten Jahres ein Defibrillator im Eingangsbereich der Arena in Betrieb genommen wurde, kann die Ortsgemeinde Weingarten nun auf einen weiteren Defibrillator verweisen. Dieser ist im Vorraum der zentral in der Ortsmitte gelegenen und rund um die Uhr begehbaren VR Bank Südpfalz in der Hauptstraße montiert.

v. links: Stefan Becker, Jens Jahraus, Ellen Purpur, Eveline Hirth

Ein Defibrillator kann bei plötzlichem Herzstillstand Leben retten. Das zur Verfügung stehende Modell der Firma Stryker ist einfach zu handhaben, da vollautomatisiert. Es verfügt über eine deutsche Sprachführung, einfachste Bedienung und professionelle Defibrillationstechnik. Der „Defi“ steht jedem zur Verfügung, der in Notlagen helfen und damit Leben retten möchte. Die Benutzung ist dank ausführlicher und klarer Sprachsteuerung für jeden verständlich. Die gewählten Defi-Modelle in der Arena und der VR Bank Südpfalz eG sind identisch, so dass auch die Handhabung einheitlich ist.

Im März erfolgte eine Einweisung zur Handhabung des Defibrillators durch den Hersteller. Bevorzugt wurden die Personen für eine Einweisung angesprochen, die in der Nähe ein Geschäft haben oder sich häufig in nahe gelegenen Vereinsräumlichkeiten aufhalten. An der Einweisung teilgenommen haben die Mitarbeiterinnen der VR Bank Südpfalz eG, Petra und Michael Keller von der „Bäckerei Keller“ sowie Ellen Purpur für die Ortsgemeinde.

Die Einweisung weiterer Personen in die Handhabung ist nach Absprache möglich – und willkommen. Denn auch das Gässlfescht mit seinem hohen Besucheraufkommen findet in der Nähe statt, und je mehr Personen über Standort und Handhabung informiert sind, desto geringer ist die Hemmschwelle zur Benutzung und umso höher die Überlebenschancen derjenigen, die in Notlage gekommen sind.

Daher: Weitersagen ist erwünscht!

Spende der VR Bank Südpfalz für Defibrillator

Geboren wurde die Idee bei der Einweisung in die Benutzung eines Defibrillators im August im neuen Sportheim. Ein Defibrillator kann Leben retten und die vollautomatischen Modelle sind einfach zu bedienen. Im Rahmen der Einweisung wurde unter den Teilnehmern diskutiert, wo noch ein solcher „Lebensretter“ im Dorf sinnvoll wäre. Schnell war man bei der zentral gelegenen und rund um die Uhr begehbaren VR Bank Südpfalz im Ortsmittelpunkt in der Hauptstraße. Nach der Kontaktaufnahme mit den Verantwortlichen der VR Bank signalisierten diese sehr schnell Zustimmung. Sie sagten zu, die Anschaffung mit einer Spende in Höhe von 1.500€ zu unterstützen und die Montage des „Defis“ im Vorraum der Bank vorzunehmen. Für die Ortsgemeinde Weingarten nahmen die beiden Ortsbeigeordneten Stefan Becker und Ellen Purpur den Scheck am Donnerstag 13.12. von der VR BankSüdpfalz, vertreten durch die Regionaldirektorin Tanja Treiling und die Filialbereichsleiterin Eveline Hirth, entgegen. Die Bestellung des Defibrillators ist bereits auf den Weg gebracht, die Montage kann voraussichtlich Mitte Januar erfolgen. Die Ortsgemeinde sagt  VIELEN DANK.

v.l.: Ellen Purpur, Stefan Becker, Eveline Hirth, Tanja Treiling

400 kg-Kürbis in Weingarten

Schwergewichte aus dem pfälzischen Garten

Der selbsternannte „Kürbiskönig“ Norbert Andres aus Weingarten blickt auf 22 Jahre Anbau-Erfahrung zurück. Für dieses Jahr hat er einen ganz besonderen Kürbis gezüchtet. Nachfolgend das Video der SWR-Fernsehsendung Landesschau Rheinland-Pfalz.

Kerwe in Weingarten

Kerwe 2018 in Weingarten von Freitag, 24.08. bis Montag, 27.08. an der Arena

Highlight in diesem Jahr:
Hoch hinauf mit einem Hubkran und den Blick über Weingarten genießen!

Freitag 24.8.2018:
Kerweeröffnung mit einem Umzug durch das Dorf, Treffpunkt um 18.00 Uhr in der Hainbachstraße, Start um 18.30 Uhr.

Streckenführung: Hauptstraße – Neugasse – Schulstraße – Zum Sportplatz – Arena

Herzlich willkommen als Teilnehmer bei dem Umzug sind Vereine, Gruppen, Einrichtungen jeder Art. In diesem Jahr sind auch wieder Oldtimer eingeladen, damit sie ihr Gefährt einem großen Publikum präsentieren können.

Der Umzug endet am Parkplatz der Arena mit der Kerweeröffnung von Ortsbürgermeister Thomas Krauß, dem Stellen des Kerwekranzes durch den Obst- und Gartenbauverein, einer urtypischen “ Wingerder Kerwered´“ und dem Kerwefassanstich mit Freibier. Höhepunkt des Abends war in den vergangenen fünf Jahren die Krönung der Wingerder Rosenprinzessin, klappt das auch in diesem Jahr?
Musikalische Unterhaltung bieten der Musikverein St. Michael und ab ca. 21.00 Uhr „Der Singende DJ“.

Samstag, 25.08.2018
Cartrennen von 16–18 Uhr in der Straße „Zum Sportplatz“. Ein Zeitrennen mit Bewertung getrennt nach Altersgruppen. Kommen, dabei sein und mitmachen! Siegerehrung um 18.30 Uhr.

HIGHLIGHT –   Ab 20.00 Uhr: Live-Musik mit „Flash K´Swag“.

Rock und Pop mit der jungen Band aus Landau. Ausgesprochen klingt der Bandname uns Pfälzern vertraut, nämlich „Fläschkäsweck“.

Sonntag, 26.08.2018
11.00 Uhr: Auf dem Kerweplatz Kerwegottesdienst unter Mitwirkung des Kinderchors KUNTERBUNT sowie des Vocativ Chors.

12.00 Uhr: Mittagstisch mit einem Angebot des Obst- und Gartenbauvereins

14.00 Uhr Treffpunkt bei der historischen Kaffeetafel in der Arena.

Montag, 27.08.2018
10.00 Uhr Bayrischer Frühschoppen mit Weißwurst und Unterhaltungsmusik. Ein Kerweausklang, der sich jedes Jahr größerer Beliebtheit erfreut.

An allen Tagen sorgt ein Zelt für trockene Sitzplätze.

Kinderkarussell und Kerwebuden, „Das Süße Ständl“, Cocktails, Leckere Liköre und sowie Speisen (Flammkuchen, Bratwurst, Steak, Grillspezialitäten) und Getränke laden zum Verweilen ein.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer beim Kerweumzug und auf viele Besucher an allen Kerwetagen. Das Kerweteam Günter Weller, Chantal Beck, Norbert Andres, Reinhold Löffler, Sigi Matzenbacher, Stefan Geißert, Willi Hummel, Sonja Spieß und Ellen Purpur.

32. Wingerter Woi- un Gässelfeschtes 3.-5. August

Wenn am Freitag, 3. August, kurz nach 19.00 Uhr die Pfälzische Weinprinzessin Daniela Töpfer und die Wingerter Rosenprinzessin Sonja I. vor dem Rathaus das hölzerne Weinfässchen angeschlagen haben, ist das 32. Wingerter Woi- un Gässelfescht offiziell eröffnet. Traditionell wird zum Abschluss des Eröffnungszeremoniells unter der Federführung von Ortsbürgermeister Thomas Krauß der Inhalt des Fasses als Freiwein an die Festbesucher ausgeschenkt.

Neun Vereine und Organisationen warten von Freitag bis Sonntag entlang der Festmeile auf die Besucher. Sie bieten seit jeher ein reichhaltiges Sortiment an kulinarischen Höhepunkten. Das Angebot reicht von Pfälzer Dampfnudeln, über Burger „Landfrauenstyle“ beim Landfrauenverein, über regionale und bayrische Spezialitäten zu Musikantenteller und Zanderfilet bei Musikverein und Sportverein. Bei anhaltender Hitze können auch die Wünsche nach kälteren Speisen wie Weißer Käs‘, Salat- oder Käseteller erfüllt werden. Die kulinarische Internationalität decken „Zum Spieß“ mit griechischer Küche, der Türkische Kulturverein mit landestypischen Gerichten, sowie der Freundeskreis Weingarten-Vieillevigne mit französischen Spezialitäten ab. Zum Dessert bieten sich Kaffee und Kuchen oder auch türkische Halka und Mokka an.  Selbstredend besteht keine Befürchtung während des Festes an Durst leiden zu müssen. Wie es sich gehört, können die Festbesucher natürlich unter einer großen Auswahl Weingartner Weine wählen. Darüber hinaus werden die anderen Getränkewünsche, seien es alle Arten alkoholfreier Erfrischungsgetränke, Biere, Cocktails, Longdrinks oder Verdauer angesichts der Fülle des Angebots kaum unerfüllt bleiben.

Damit es nicht langweilig wird, sorgen die Weingartner während der drei Festtage auch für musikalische Unterhaltung mit Live-Musik. Auf der Bühne des Sportvereins geben sich am Freitag Abend die Gruppe „Washhouse“ und am Samstag Abend „Flash ‚k‘ Swag“ (Fläschkäsweck) die Ehre. Beim FCK-Fan-Club erwartet die Band „Glanzblick“ das Publikum. Auf die Darbietungen diverser Blasorchester können sich die Besucher im Zelt des Musikvereins freuen. Ein Höhepunkt wird am Samstag Abend sicherlich der Auftritt der „Pälzer Polkabuwe“ sein, die mit ihren schmissigen Melodien auch das jüngere Publikum mitreißen werden.

Junge und Junggebliebene können sich an den Feuerwehrspielen der Freiwilligen Feuerwehr beteiligen. Zur weiteren Unterhaltung stehen Kinderkarussell, Autoscooter und Schießstand bereit. Ab 16.00 Uhr bieten am Sonntag Nachmittag die Marktschreier vom Obst- und Gartenbauverein landwirtschaftliche Erzeugnisse gegen eine Spende feil. Und zur seelisch-geistlichen Einstimmung laden die beiden Kirchengemeinden zum ökumenischen Gottesdienst, der am Sonntag um 10.30 Uhr in der katholischen Kirche stattfindet, herzlich ein.

Ortsgemeinde und Vereine bieten ein in jeder Hinsicht reichhaltiges Programm und heißen die Besucher herzlich willkommen.

3. Workcamp in Weingarten

Auf nach ‚Wingerte‘! Junge Leute reisen um die halbe Welt nach Weingarten (Pfalz)

Weiteste Anreise aus Lateinamerika und Russland  

Mittlerweile hat es schon Tradition: 24 junge Leute aus verschiedenen Ländern sind vor wenigen Tagen in Weingarten eingetroffen, um ihre schon recht guten Deutschkenntnisse weiter zu verbessern und zu zeigen, dass Arbeit auch Spaß machen kann.

Während andere ans Meer fliegen, hat diese Gruppe junger Leute die Entscheidung getroffen, die Sommerferien in Weingarten in einem Workcamp zu verbringen. Für die Dauer von drei Wochen werden die Freiwilligen bei verschiedenen gemeinnützigen Projekten helfen. Dabei lernen sie nicht nur die Pfalz kennen, sondern auch viele andere Kulturen; denn das Workcamp ist international besetzt. Die Teilnehmer kommen aus Brasilien, Kolumbien, Mexiko, Frankreich, Finnland, Italien, Serbien, Tschechien, der Ukraine und Russland und haben eins gemeinsam: sie sprechen Deutsch untereinander. Bei den freiwilligen Tätigkeiten haben sie natürlich auch viel Spaß mit den Einheimischen. Jeder wird nach seinen Fähigkeiten eingesetzt. So gibt z.B. eine Teilnehmerin einen Schnupperkurs in rhythmischer Sportgymnastik: Marija Jovicic ist selbst Trainerin und war vor 9 Jahren serbische Meisterin sowohl in Einzel- als auch in Gruppenwettkämpfen. Das Training findet für Kinder dienstags und donnerstags um 16:30 Uhr beim SV Weingarten statt.

Zu den Freizeitbeschäftigungen der Workcamper gehören auch Ausflüge in die nähere Umgebung: Germersheim und Speyer, Schloss und Universität Karlsruhe (KIT), Heidelberg, Hambacher Schloss, Schwetzinger Schlossgarten u.a.

Die Ortsgemeinde Weingarten und die Vereine führen in Zusammenarbeit mit Studenten der Universität Mainz (Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften in Germersheim) auch Deutschkurse für die Workcamper durch. Diese werden sehr gerne besucht und finden auf hohem Niveau statt. Für manche ist es das ist erstes Mal, dass sie an einem Workcamp teilnehmen. Aber es gibt viele, die zum zweiten oder dritten Mal nach Weingarten gekommen sind. Sie sagen, dass sie „ihr Herz dort gelassen haben“.

 

 

 

Besuch aus Partnergemeinde Viellevigne

In diesem Jahr besuchen Gäste unserer französischen Partnergemeinde Viellevigne unser „Wingerde“. Sie kommen am Donnerstag, 10.05.2018 in Weingarten an und werden in zahlreichen Gastfamilien aufgenommen. Der offizielle Empfang der Ortsgemeinde zur Begrüßung unserer französischen Freunde findet an diesem Tag um 17.00 Uhr im Obergeschoß der Arena statt. Die Bevölkerung ist hierzu sehr herzlich eingeladen.

Das gleiche gilt für Freitag, 11. Mai ab 19.30 Uhr, an dem die Gäste den „Musikhock“ beim Musikverein St. Michael im Zelt am katholischen Pfarrheim besuchen werden.

Der Maibaum ist gestellt

Auch in diesem Jahr gibt es in Weingarten einen Maibaum, zu dessen Aufstellung die  Bevölkerung am 27. April von der Ortsgemeinde herzlich eingeladen war. Zum ersten Mal steht der Baum unmittelbar vor dem Rathaus und nicht mehr zwischen den zu groß gewordenen Kastanienbäumen in der kleinen Grünfläche. Die Zuschauer warteten im Hof hinter dem Rathaus gespannt auf die Feuerwehr und ihren Einsatz. Das tatkräftige Zupacken der Feuerwehrleute sicherte das gefahrlose Aufstellen des von den Gemeindebediensteten bunt geschmückten Baumes und wurde von vielen Wingertern schwungvoll beklatscht.

Vor und nach der Begrüßung durch den Ortsbürgermeister Thomas Krauß bot die Jugendkapelle des Musikvereins unter Leitung von Jonas Isufai mehrere Kostproben ihres Könnens. Beim anschließenden gemütlichen Teil sorgte die freiwillige Feuerwehr für das leibliche Wohl und einen schönen Ausklang.